Familienferien im traumhaften Bellwald

Bellwald, reich an Spass und Abwechslung! Keiner kommt hier zu kurz!

Im Sommer sowie im Winter hat das Älteste bis zum Jüngsten in der Familie viel Spass in Bellwald.

Es macht riesen Freude nach einer spannenden Minigolfpartie seine Cervelat (typisch schweizerische Brühwurst) bei den Sport- und Freizeitanalgen am offenen Feuer zu grillieren und sich nach einer gelungenen Mahlzeit auf dem danebenliegenden Spielplatz auszutoben. Von einer Rutschbahn bis zum Klettergerüst über Schaukeln hat das Kinderland alles zu bieten. Dem Abenteuer steht also nichts mehr im Weg! Der Kinderspielplatz liegt direkt neben dem Erholungspark. Somit können sich Eltern die Beine vertreten und anschliessend die Füsse ins kühle Nass halten. Damit die Sommersonne nicht zu fest auf die Köpfe der Kinder scheint, ist das Kinderland umzingelt von einem wunderschönen Lärchenwald.

Der Märchenweg „Hasenliebe“ wurde extra für unsere kleinen Gäste gemacht. Der Weg ist kinderwagentauglich und fängt auf der Richenenalp beim Fleschensee an und endet bei den Sport- und Freizeitanlagen Bellwald im Ortsteil Gassen. Die reine Laufzeit beträgt zirka zwei Stunden. Auf jeden Fall lohnt es sich, für diesen tollen Märchenweg einen ganzen Tag einzuplanen.

Die Geschichte handelt von zwei Hasen. Bella, das Weibchen, erzählt von ihrem Aufenthalt in Bellwald, wo sie Waldi besucht. Waldi zeigt Bella die wunderschöne Umgebung von Bellwald. Bei den neun Stationen können sich Jung und Alt so richtig austoben.

Wer das Tier Alpaka noch nie gesehen hat, wird in Bellwald grosse Augen machen. Ein Spaziergang mit diesen neugierigen Tieren gehört zu den gelungenen Familienferien dazu. Die Alpakas werden auch Pako genannt und stammen aus den südamerikanischen Anden.

Zu jeder Familienferie gehört auch eine Wanderung dazu. Aber nicht nur eine Wanderung, sondern die spannendste überhaupt. Die Hängebrücke, welche neu ab Juni 2015 eröffnet wird, verbindet Fürgangen mit dem Dörfchen Mühlebach. Die Brücke ist 280 Meter lang und 140 Zentimeter breit. Nichts für schwache Nerven und Schwindelgefühle. Dort angekommen, kann man wunderbar weiterlaufen Richtung Ernen, ins Musikdorf Goms.